Start-ups: Alles neu, nur nicht die Stolperfallen

Jun 4, 2021 | Allgemein

Die großartige Idee ist geboren, die Leidenschaft und der Glaube an den Erfolg im Unternehmen zu spüren. Nichts kann sie stoppen. Doch dann: Handel und Zielgruppe teilen die Begeisterung nicht sofort, die Initialkosten sind höher als gedacht. Auf dem Weg zum Erfolg gibt es viele Stolperfallen.
Im Internet finden sich unzählige Seiten mit Gründen, warum Startups scheitern. Zumeist genannt sind:

  • Zielgruppen- und Marktanalyse
    • Bedürfnisse und Nachfrage falsch eingeschätzt
    • “No market, no cash” kann man es zusammenfassen
  • Liquidität
    • Mangelndes Ausgabenmanagement in Verbindung mit fehlenden Einnahmen gilt als sicherer Weg zum Scheitern
  • Gründerteam
    • Fehlende Skills und/oder Streitigkeiten im Team

Es ist wichtig, sich diese Gründe immer wieder bewusst zu machen und – falls nötig – auch nicht vor einem Pivot zurückzuschrecken. Ein Pivot ist eine grundlegende Strategieänderung des Geschäfts- oder Businessmodells. Auch ein neutraler Blick von außen kann helfen, die eigenen Vorgaben zu überprüfen.
Viele Fehler sind schon häufig gemacht worden – von Start-ups, aber auch von etablierten Unternehmen. Warum sich nicht Rat holen bei einem, der diese Erfahrungen bereits gemacht hat?